Bochum IV

Schreiben an das Standesamt Bochum:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

für eine wissenschaftliche Recherche über ein NS-Opfer wende ich mich mit einer Bitte an Sie:

Es geht um Ruth Kronenberg, geb. am 12.10.1914 in Bochum. Die Vornamen der Eltern könnten Emil und Sara lauten. Die Tochter wurde als Jüdin in der NS-Zeit verfolgt und kam in Auschwitz um.

Da im Stadtarchiv Bochum keine Angaben über diese Familie zu finden waren, gab man mir dort die Empfehlung, es ggf. beim Standesamt der Stadt Bochum zu versuchen. Daher meine Anfrage:

Ist bei Ihnen eine Hochzeit der Eltern oder die Geburt der Tochter beurkundet oder eine Adresse nachweisbar?“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s