Köln VII

Ich recherchiere in Kölner Adressbüchern online:

1915 und 1918 ist die Familie in Köln noch nicht nachweisbar.

1925 Köln: Emil Kronenberg, Direktor, Cimbernstr. 6, Deutz, einen Teil der Straße scheint es heute nicht mehr zu geben.

1927 nicht mehr „Emil“, sondern nur noch „Sara“ in der Palanterstr. 34 (I). Das bedeutet, dass der Ehemann 1924, 1925, 1926 gestorben sein könnte.

1931: Palanterstr. 34 (I).

1936: Alteburger Wall 14 (u).

1937: Alteburger Wall 14 (u).

1938: Mathiaskirchplatz 23D, Bayenthal.

1950: nicht nachweisbar. Das passt zum dem Hinweis auf den Wohnort der Mutter nach 1945 in London.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s