Wiedergutmachung I

Zurück aus Düsseldorf.

Es ist alles anders als gedacht.

Die Familie besteht aus vier Personen:

– Sara Kronenberg, geb. Bach, geb. 15. Juli 1879 in Zeltingen/Mosel (im Landkreis Bernkastel-Wittlich), Jüdin, NS-Verfolgte, lebt in den 1950er Jahren in London.

– Emil Kronenberg, geb. 28. Juni 1870 in Geseke, NRW, Landkreis Soest, Jude, NS-Verfolgter, von Beruf Kaufmann, er gibt als Familienstand verheiratet an.

– Ruth Paula Kronenberg, geb. 17. Oktober 1914 in Bochum, von Beruf Schneiderin, wird für tot erklärt, das Todesdatum wird auf den 8. Mai 1945 festgelegt.

– Max Hermann, ihr Bruder, vermutlich 1911 oder 1912 geboren, wohnte in den 1940er Jahren in London, in den 1950er Jahren in Düsseldorf.

Das Ehepaar ist geschieden.

Der Vater scheint während der NS-Zeit in Düsseldorf gelebt zu haben. Nach 1945 ist er nach Dortmund zurückgegangen.

Sie machen Entschädigungsansprüche geltend wegen Schaden an Freiheit, Schaden an Vermögen und Schaden im beruflichen und wirtschaftlichen Fortkommen. Nicht Schaden an Leben …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s