Wiedergutmachung 7

1937 flüchtete Ruth Kronenberg nach Paris. Sie war auch drei Monate in Gurs interniert. Wann ist nicht überliefert. Vermutlich kam sie im Mai 1940 nach Gurs. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht am 10. Mai wurden in Frankreich Deutsche verhaftet. In Deutschland wurden die Juden verfolgt, weil sie Juden waren, in Frankreich, weil sie Deutsche waren. Eine der bekanntesten Frauen im Camp de Gurs war Hannah Arendt. Mit der Unterzeichnung des Waffenstillstandsabkommens am 22. Juni leert sich das Lager. Die Frauen befürchten, dass die Nazis jederzeit Zugriff auf das Lager und die Internierten bekommen könnten. Also fliehen sie aus Gurs. Unter ihnen muss auch Ruth Kronenberg gewesen sein. Sie geht nach Paris zurück und geht damit ein großes Risiko ein, da die Stadt von den Deutschen besetzt ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s