Stunden der Entscheidung

Tausende Geflüchtete brechen 2015 vom Budapester Bahnhof nach Deutschland auf, die Uhr für Angela Merkel tickt. Eine ZDF-Doku zeigt diesen historischen Moment.

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/zdf-dokudrama-ueber-flucht-merkels-stunden-der-entscheidung/24976166.html; https://www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/stunden-der-entscheidung-160.html

Werbeanzeigen

Und draußen weht ein fremder Wind

Ich sitze hier und hüt‘ das Kind,

Und draußen weht ein fremder Wind,

Singt ein fremde Melodie,

Ein fremdes Lied, ich hört‘ es nie, –

Ein Lied

Das mich nicht einbezieht.

Quelle: „Und draußen weht ein fremder Wind“ – Gedichtauszug von Lessie Sachs, in: Kristine von Soden, „Und draußen weht ein fremder Wind …“ – Über die Meere ins Exil, Berlin 2016, S. 139.

Einwanderungsbedingungen … Zum Beispiel für Argentinien

Reisepass, Einreisegenehmigung (ausgestellt von der Einwanderungsbehörde), lückenloses polizeiliches Führungszeugnis, Gesundheitsattest über die körperliche und geistige Gesundheit, amtsärztliches Attest, das bestätigt, dass die betreffende Person nicht an Trachoma (Augenerkrankung, ansteckend) gelitten hat und leidet, drei Lichtbilder für Schiffsreisende der dritten Klasse, sonst zwei.

Quelle: Kristine von Soden, „Und draußen weht ein fremder Wind …“ – Über die Meere ins Exil, Berlin 2016, S. 119ff.

Entlassung

Anfang August konnte Ruth einige Zeugnisse vorlegen, eines von Joe Bousquet, das andere vom Maler Ubac. Wir hatten Bürgen in Carcassonne, wir durften Gurs verlassen.

Quelle: Garde (Gerda Michaelis/Groth), Mes années avec Soutine, Paris 1973, S. 113.

Freundschaften

In einer Situation wie der, in der wir uns befanden, werden Freundschaften schnell geschlossen. Ruth fand es natürlich, für sich und für mich Zuflucht zu suchen.
Quelle: Garde (Gerda Michaelis/Groth), Mes années avec Soutine, Paris 1973, S. 111