UNHCR: Das Recht, Asyl zu suchen, ist ein grundlegendes Menschenrecht

Aber: „Boote mit Flüchtlingen würden zurück geschleppt. Menschen nach der Anlandung zusammengetrieben und dann zurück aufs Meer gebracht. Menschen, die auf dem Landweg ankommen, würden ohne jegliches Verfahren inhaftiert und zwangsweise in Nachbarländer zurückgeschoben.“

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/unhcrfluechtlinge-101.html

„Rechtswidrige Inhaftierung“

Der Europäische Gerichtshof hat erneut Teile des restriktiven Asylsystems in Ungarn für rechtswidrig erklärt. Es sei unzulässig, dass Ungarn illegal im Land befindliche Migranten abschiebe, ohne den Einzelfall zu prüfen. Ebenso verurteilte das Gericht die „rechtswidrige Inhaftierung“ in „Transitzonen“ und die Abschiebung ohne Beachtung der geltenden Garantien.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/ungarn-asyl-eu-101.html

Reform der EU-Asylpolitik / Asylplan der EU-Kommission IV

Gescheitert … Der Europaabgeordnete Erik Marquardt: „Uns steht ein weiterer Winter mit unbeheizten Zelten und Gewalt gegen Schutzsuchende bevor. Um diese unwürdigen Zustände zu beenden, brauchen wir keinen neuen Pakt, sondern die Durchsetzung von EU-Recht und EU-Regierungen, die vorangehen und nicht zulassen, dass die EU Schutzsuchende erfrieren lässt.“

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/keine-einigung-bei-asylreform-101.html

Räumung

„Journalisten wurden geprügelt, Flüchtlinge mit Knüppelhieben verjagt, Volksvertreter eingekesselt … Diese Entfesselung der Gewalt gegen das Elend ist eine Schande.“

David Belliard, Pariser Vizebürgermeister über die Räumung eines improvisierten Flüchtlingszeltlagers auf der Place de la République in Paris

Quelle: taz v. 25.11.2020

Keine große Rolle

„Die deutsche Geschichte sei so eng verwoben mit diesen Geschichten [Flucht, Fluchtgeschichten, Flüchtlinge, d. A.]. Aber im Selbstverständnis vieler Deutscher spiele das keine große Rolle. ‚Dabei könnte genau das uns helfen, wenn wir heute darüber reden, wie wir Flüchtlinge aufnehmen.‘“

Sagt der Historiker Andreas Kossert (neues Buch „Flucht. Eine Menschheitsgeschichte“) im: SPIEGEL, Nr. 43/17.10.2020, S. 55.